Haarentfernung mit Laser - für immer haarfrei?

Manche Schönheitssalons und Kosmetikstudios werben mit einer dauerhaften Haarentfernung, verschweigen aber, dass es eine vollständige Enthaarung mit den derzeitigen Methoden nicht gibt. Selbst seriöse und professionelle Spezialisten können lästige Körperbehaarung nicht vollständig für immer und ewig entfernen. Aber sie erzielen mit medizinischen Lasergeräten, wie sie nur Ärzte oder medizinische Institute verwenden dürfen, weitaus bessere Ergebnisse, als Anbieter mit einfachen, billigen und schlecht gewarteten Modellen für den Kosmetik-Bereich. Denn nur technisch ausgereifte und leistungsfähige Profi-Geräte zerstören die tiefliegenden Haarfollikel samt Haarwurzel. Da das Laserlicht dabei tief in die Haut eindringt und bei unsachgemässer Bedienung umliegendes Gewebe schädigen kann, dürfen nur Fachleute die Haarentfernung mit medizinische Lasertechnik durchführen.

In der Skin Clinic Dermonde verfügen wir über die modernsten Geräte zur Haarentfernung. Mit dieser Technik, einem kompetenten Team und unserer langjährigen Erfahrung garantieren wir Ihnen eine effiziente und dauerhafte Reduktion der Behaarung um mindestens 90 Prozent.

Welche Methoden zur Haarentfernung gibt es?

Hyperthermie. Mit kosmetischen Laser- oder IPL-Geräten (Intense Pulsed Light) werden die Haarfollikel (sackförmige Einstülpung der Haut, in der sich die Haarwurzel befindet) auf ca.60 Grad erhitzt. Das Haar löst sich aus dem Follikel und fällt aus. Allerdings bleibt das Haarfollikel intakt, so dass bereits nach der Behandlung das Haar wieder nachwächst, zuerst dünn, nach wenigen Monaten so kräftig und dicht wie zuvor. Da die Laserbehandlung alle sechs bis acht Wochen wiederholt wird, bemerken die Kunden das Wachstum erst drei bis vier Monate nach der letzten Sitzung und sind enttäuscht, weil sie von einer endgültigen Enthaarung ausgegangen sind.

Die Hyperthermie ist nicht schmerzhaft. Die Laserpulse sind schwach, so dass man - ausser in stark behaarten Regionen wie der Intimzone - von der Behandlung wenig spürt. Dunkle Haare kann man mit handlichen Hyperthermiegeräten entfernen, die bereits für rund 150 Franken im Elektrofachhandel erhältlich sind. Professionelle kosmetische Diodenlaser und IPL-Geräte arbeiten mit der gleichen Technik, sind jedoch schneller und angenehmer.

Koagulation. Medizinische Lasergeräte erhitzen die Haarfollikel auf mindestens 70 Grad. Durch die Hitze koaguliert (verschmilzt) in den Haarfollikeln das für das Haarwachstum verantwortliche Gewebe aus Proteinen und Kollagen. Bei dieser Methode wird die Haarwurzel unwiderruflich zerstört. Auch bei der Koagulation sind mehrere Sitzungen nötig, da bei einer einmaligen Anwendung nicht alle Follikel erreicht werden. Und selbst dann können einzelne Haare weiterhin nachwachsen. Statt von permanenter Haarentfernung spricht man daher lieber von permanenter Haarreduktion.

Lasergeräte für den Privatgebrauch oder in Kosmetiksalons sind in der Regel nicht so effizient wie professionelle Geräte. Zudem besteht bei ihnen die Gefahr von Hautirritationen und Verbrennungen, wenn sie nicht sachgemäss verwendet werden. Medizinische Lasergeräte sind wesentlich zuverlässiger und sicherer. Moderne Modelle erhitzen nur die Haarfollikel, aber nicht das umliegende Gewebe. Sie müssen nach dem Medizingesetz zugelassen sein und dürfen nur in Praxen und Kliniken eingesetzt werden, in denen Ärzte praktizieren. Es reicht also nicht, wenn ein Arzt beispielsweise in einem Kosmetiksalon gelegentlich vorbeischaut.

In der Skin Clinic Dermonde praktiziert ein Facharzt, der jederzeit zur Behandlungen hinzu gezogen werden kann. Die eigentliche Haarentfernung führen speziell ausgebildete Lasertherapeuten mit mindestens zehnjähriger Berufserfahrung durch.

Dauerhafte oder permanente Haarreduktion

Die Begriffe dauerhaft und permanent sind im Zusammenhang mit Haarentfernung verwirrend und irreführend. Klarheit schafft hier die Definition der amerikanischen Gesundheits- und Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration). Danach ist eine Haarentfernung dauerhaft, wenn das Haar mindestens einen Wachstumszyklus wegbleibt. Im Gesicht dauert dies etwa vier Wochen, am Oberkörper acht und an den Beinen 12 Wochen.

Mit permanenter Haarreduktion darf ein Anbieter werben, wenn das Haar deutlich und für immer weniger geworden ist. Mit medizinischen Lasergeräten lässt sich das Haarwachstum nach mehreren Behandlungen (bei Frauen sechs, bei Männer 12) um bis zu 95 Prozent reduzieren. In der Skin Clinic Dermonde bieten wir die medizinische „Permanente Haarreduktion“ an. Für uns ist die Behandlung erst dann erfolgreich, wenn sich das Haarwachstum an der behandelten Körperstelle für immer um mindestens 90 Prozent verringert. Bitte beachten Sie: Auf die Laser reagieren nur dunkelblonde bis schwarze Haare, da sie auf dunkle Pigmente ansprechen. Bei hellen Haaren oder dünnem Flaumhaar funktioniert das Verfahren leider nicht.

Woran erkennt man ein medizinisches Lasergerät?

Fragen Sie im Zweifelsfall nach dem Gerätebuch. Laut Gesetz muss ein dermatologisches Lasergerät einmal jährlich durch einen qualifizierten Techniker geprüft werden. Der Zeitpunkt und das Ergebnis dieser Wartung muss schriftlich festgehalten werden. Ohne diesen Nachweise handelt es sich mit Sicherheit nicht um ein qualitativ hochwertiges medizinisches Gerät. Ausserdem muss ein Arzt in dem Institut anwesend sein. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie lieber einen anderen Anbieter suchen.

Falls Sie in Behandlung sind oder es einmal waren, laden wir Sie ein, sich probehalber und kostenlos von uns mit einem medizinischen Laser behandeln zu lassen. Sie werden den Unterschied schnell merken.

Wie viele Sitzungen sind nötig?

Um das Haarwachstum um 90 bis 95 Prozent zu reduzieren, sind bei Frauen zwischen vier und sechs, bei Männern in der Regel zwischen sechs und zwölf Sitzungen nötig. Bei Männern spielt das Alter eine entscheidende Rolle. Bei einem Viertel der unter 30-Jährigen ist eine permanente Haarreduktion nicht möglich, die Haare wachsen nach einigen Wochen bis Monaten wieder nach. Mit zunehmendem Alter sind weniger Sitzungen nötig. Wie gut jemand auf eine permanente Haarreduktion anspricht, kann man im Voraus nie genau sagen. Allerdings kann man je nach Alter und Geschlecht grob fünf Gruppen einteilen, deren Behandlungsergebnisse sich nach sechs Sitzungen bei den Frauen und zwölf Behandlungen bei den Männern unterscheiden:

Frauen unter 25 Jahren: Bei 80 Prozent reduziert sich der Haarwuchs um mindestens 90 Prozent. Danach muss die Behandlung ein- bis zweimal jährlich wiederholt werden, um das Resultat beizubehalten oder zu verbessern. Bei 20 Prozent liegt der Erfolg bei 80 Prozent, es sind ebenfalls zusätzliche Behandlungen nötig.

Frauen über 25 Jahren: Bei 95 Prozent verringert sich der Haarwuchs um 95 Prozent. An Kinn und Oberlippe kommen die Haare allerdings nur anfangs etwas spärlicher, um dann nach einiger Zeit wie gewohnt nachzuwachsen.

Männer unter 30 Jahren: Bei 25 Prozent lässt sich das Haar nicht permanent reduzieren, bei 50 Prozent verringert es sich um die Hälfte und bei 25 Prozent liegt der Erfolg bei 75 Prozent.

Männer zwischen 30 und 50 Jahren: 75 Prozent haben nach der Behandlung mindestens 75 Prozent weniger Haare, 25 Prozent zwischen 75 und 95 Prozent.

Männer über 50 Jahren: 25 Prozent mindestens 75 Prozent, 75 Prozent mindestens 90 Prozent.

Die Skin Clinic Dermonde bietet drei bis vier kostenlose Probebehandlungen an, die alle sechs Wochen durchgeführt werden. Nach weiteren drei Monaten prüfen wir das Ergebnis und stellen fest, mit welchem Erfolg Sie rechnen können.

Besonders bei jungen Männern mit starkem Haarwuchs ist die probeweise drei- bis viermalige Behandlung einer kleineren Fläche empfehlenswert. Selbst wenn Behandlungen bei anderen Anbietern keine Wirkung zeigten, können wir so zuverlässig feststellen, wie erfolgreich unsere Technik ist. Nur wenn der Haarwuchs deutlich zurückgeht, behandeln wir die ganze Region.

Was taugt das Super Hair Removal (SHR)?

Beim Super Hair Removal (SHR) werden kurz hintereinander Laserimpulse mit niedrige Fluenz (Energiedichte) abgegeben. Diese schnelle Behandlungsmethode ist zwar absolut sicher und schmerzarm, es muss in der Regel aber damit gerechnet werden, dass alle Haare wieder nachwachsen.Wenn Sie es wünschen, sind wir gerne bereit, diese Technik einzusetzen. Um jedoch Koagulationsnekrosen auszulösen und die Haare definitiv zu entfernen, sind kurze, sehr kräftige Laserstösse auf die Haarwurzeln zwar unangenehmer, letztendlich aber deutlich wirkungsvoller.

Laser „Made in Switzerland“?

Es gibt keinen Schweizer Hersteller von Lasergeräten, weder zur dauerhaften Haarentfernung noch zur permanenten Haarreduktion. Trotzdem werben Institute, Schönheitssalons und Händler bei IPL- und Lasergeräten immer wieder mit Schweizer Technik. Meistens handelt es sich dabei jedoch um Geräte beispielsweise aus China, die zwar wie amerikanische oder europäische Modelle aussehen, aber wesentlich billiger sind und längst nicht deren hohen Qualitätsstandard erfüllen. Obwohl sie ungenau arbeiten und unzuverlässig sind, so dass man mit schmerzhaften Nebenwirkungen oder sogar Verletzungen rechnen muss, darf man sie in der Schweiz einsetzen. Leider unternehmen die zuständigen Behörden nichts gegen die irreführende und unseriöse Werbung mancher Anbieter. Fragen Sie deshalb immer nach Hersteller und Herkunft des Gerätes, wenn zum Beispiel auf der Internetseite eines Kosmetiksalons nichts über die verwendete Technologie steht.

Kann man weisse, rote und hellblonde Haare entfernen?

Manche Institute und Gerätehersteller behaupten, mit ihrer Technik (meist Radiofrequenz in Kombination mit Laser oder IPL) sehr helle, rote und selbst weisse Haare definitiv entfernen zu können. Uns haben diese Geräte bislang jedoch nicht überzeugt. Hellblonde, rote und weisse Haare werden nie mit einer auf Licht basierenden Technik permanent entfernbar sein, sondern nur mit elektrischer Nadelepilation. Hierbei wird eine Sonde in jeden Haarschacht eingeführt und elektrisch erhitzt. Dieses zeitintensive, aufwendige und schmerzhafte Verfahren ist jedoch nicht geeignet für grössere Körperstellen. Es wird  deshalb seit über 20 Jahren nur noch eingesetzt, um einzelne Haare oder dicke, weisse, blonde und rote Haare zu entfernen.

Welchen finanziellen Vorteil bringt die moderne Technik?

Die Skin Clinic Dermonde verwendet nur die neusten Modelle. Diese bieten ausser Verbesserungen in Sicherheit und Effektivität vor allem höhere Behandlungsgeschwindigkeiten und niedrigere Unterhaltskosten. Durch den technischen Fortschritt müssen beispielsweise Laserapplikatoren[Markus Sc1]  heute erst nach 12.000.000 Impulse ersetzt werden, während früher alle 10.000 Impulse das komplette Handstück revidiert und neu kalibriert werden musste. Die durch die erhöhte Effizienz und weniger Sitzungen günstiger gewordenen Behandlungskosten geben wir an unsere Kunden weiter.

So benötigte man noch vor zwei Jahren für die Behandlung von Rücken und Schultern eines Mannes etwa eine Stunde und 15 Minuten. Die neusten Geräte brauchen dafür nur noch zehn Minuten. Bei diesen Geschwindigkeiten behandeln wir inzwischen bei einer Sitzung die gleiche Fläche zweimal und können trotzdem viermal mehr Behandlungen in derselben Zeit durchführen als früher. Dadurch kostet eine Sitzung nur noch 150 Franken statt 450 Franken wie vor zwei Jahren. Für die fünfminütige Entfernung eines Damenbartes auf der Oberlippe berechnen wir heute 20 Franken, bei anderen Instituten kostet eine solche Behandlung 100 Franken.

Weniger und kürzere Sitzungen, eine schmerzfreiere Behandlung und kaum mehr Nebenwirkungen bei einem Preis, der fast so günstig ist wie für das einfache Waxing, das bietet nur die Skin Clinic Dermonde.

Bin ich geeignet für die permanente Enthaarung?

Die erste Konsultation mit persönlicher Beratung und Probebehandlung einer kompletten Behandlungszone wie etwa des Rückens oder beider Unterschenkel ist in der Skin Clinic Dermonde kostenlos und unverbindlich. Danach werden Sie bereits eine deutliche Reduktion der Behaarung bemerken. Falls nicht, lasern wir eine kleinere Stelle nochmals drei bis vier Mal, um zu sehen, ob das Haar dann weniger wird und schliesslich nicht mehr nachwächst. Dies ist ebenfalls kostenlos und unverbindlich. Nur die Skin Clinic Dermonde bietet diesen Service. 

Haarentfernung mit Low-Price-Top-Service

Haarentfernung ist bei uns kein Angebot unter vielen, sondern seit über zehn Jahren unser Kerngeschäft. Wir sind technisch bestens ausgestattet, haben langjährige Erfahrungen, verfügen über ein qualifiziertes und engagiertes Fachpersonal, achten auf die Einhaltung aller Sicherheitsstandards und Vorschriften. Bei uns erhalten Sie deshalb kompetente Beratung und fachmännische Behandlung, und dies zu konkurrenzlos günstigen Preisen.